Presse

Letzte Schwünge bei Frühlingswetter am Seebuck

Spitz, Ruckes und Ritter dominieren das SVS-Punkterennen.

SKI ALPIN (jun). Zum Saisonausklang konnte die Ski-Zunft Präg das zuvor ausgefallene Schüler-Punkterennen des Skiverbands Schwarzwald (SVS) um den Panolin-Cup am FIS-Hang Seebuck auf dem Feldberg austragen. Bei frühlingshaftem Wetter setzte sich im Riesenslalom die 13-jährige Anna-Lena Spitz (SC Menzenschwand) vor Carolin Ruckes (SC Neustadt) durch, die sich einen Tag später im Slalom revanchierte und Erste wurde. Maximilian Ritter (SC Todtnau), der dem jüngeren U-14-Jahrgang angehört, gewann bei den Jungen beide Rennen.

Die besten Schüler des Verbands waren nicht am Start. Sie weilten bei der deutschen Schülermeisterschaft, die in Seefeld (Österreich) ausgetragen wurde. Mit 90 Mädchen und Jungen der Schülerklassen U 14 und U 16 war die Beteiligung dennoch erfreulich. Die beiden Rennstrecken waren 700 Meter lang und mit 30 Toren gespickt. In 1:35,38 Minuten fuhr Anna-Lena Spitz die beste Zeit. Sie war gleichzeitig auch U-14-Beste. Im Gesamtklassement wurde die ein Jahr ältere Carolin Ruckes Zweite vor Kay Teresa Hacker (SC Kandel). Die Gesamtvierte Chiara Horning (SC Muggenbrunn) belegte in der U 14 den zweiten Platz, gefolgt von Karina Ebner (SC Ibach) mit der sechstbesten Zeit. Den siebten Tagesrang teilten sich Theresa Schaller (SC Neustadt) und Olivia Wenk (SC Löffingen), gefolgt von Malina Mittermaier (SC St. Blasien). Als Elfte und Jahrgangsbeste verfehlte die zwölfjährige Elena Längin (SC St. Blasien) um 0,26 Sekunden die Top Ten.

Zum Sieg bei den Jungen fuhr mit den besten Zeiten in beiden Durchgängen der 13-jährige Maximilian Ritter in 1:32,71 Minuten. Er ließ dem U-16-Quintett, angeführt von Nils Haser (ST Freiburg), keine Chance. Tobias Gritsch (SC 1928 Waldshut) entschied den Kampf um Rang drei zu seinen Gunsten. Daniel Zipperle (WSG Feldberg) und Sebastian Köbke (ST Freiburg) rangierten dahinter. Mit dem vierten Rang in der Klasse U 16 musste sich Sebastian Wild (SC St. Blasien) zufriedengeben. Mit der siebten Zeit (1:35,31) belegte Jonas Fritschi (SC Baar Donaueschingen) den zweiten Platz in der Klasse U 14 hinter Tagessieger Ritter. In die vordere Hälfte der 40 platzierten Jungen kamen auch Nico Tröscher als Elfter der U 16 und Luis Diehm (beide SC Neustadt) als Siebter der U 14.

 Am Sonntag im SVS-Schülerrennen mit 86 Mädchen und Jungen schieden auf dem 420 Meter langen Slalom-Parcours 20 Schüler aus oder wurden wegen Torfehlern disqualifiziert. Für die knappe Vortagesniederlage nahm Carolin Ruckes mit der Bestzeit von 1:24,20 Minuten erfolgreich Revanche. Sie gab der U-14-Besten Anna-Lena Spitz um 1,73 Sekunden das Nachsehen. Kay Teresa Hacker lag als Dritte 4,23 Sekunden zurück. Mehr als fünf Sekunden büßte Melanie Wagner (SZ Müllheim) als Vierte ein. Mit der sechsten Zeit kam Theresa Schaller auf den vierten Platz in der U 16 gefolgt. Hinter ihr rangierten in der Gesamtwertung fünf Mädchen der U 14 angeführt von Elena Längin (SC St. Blasien). Tanja Intlekofer (SC Bonndorf) wurde Tageselfte u und Siebte in der U 14.

 Bei den Jungen setzte sich nach den besten Laufzeiten erneut Maximilian Ritter (U 14) in 1:23,86 Minuten durch. Er verwies die U-16-Starter Christoph Frank (SC Emmendingen) und Nils Haser auf die Plätze zwei und drei. Jonas Fritschi wurde Zweiter in der U 14, gefolgt vor Luke Lorenz (SV Schauinsland). Der Gesamtfünfte Tobias Gritsch belegte in der U 16 den dritten Platz.

Do, 03. April 2014

Veröffentlicht in der gedruckten Ausgabe der Badischen Zeitung. 
von: jun
22 Juni 2017

Nordic Walking

Treffpunkt: Eichwald Parkplatz Immer um 15:00 Uhr… weiterlesen
14 September 2017

Skigymnastik 2017

Ski- und Konditionstraining jeden Donnerstag in der… weiterlesen
14 Januar 2018

Tagesfahrten

Tagesfahrten mit unseren Vereinsbussen 14.01. (Engelberg)… weiterlesen